Teilnahmebedingungen zum Geothermiesymposium

Durchführung

Das Symposium hat eine Mindestteilnehmeranzahl. Sollte das Symposium wegen zu geringer Teilnahme nicht zustande kommen, werden die angemeldeten Teilnehmer/-innen drei Wochen vor Beginn benachrichtigt. In diesem Fall wird die bereits gezahlte Teilnehmer-gebühr erstattet. Bei Ausfall des Seminars durch die von den Veranstaltern nicht zu verantwortende höhere Gewalt, besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Symposiums, auch in diesem Fall wird die bereits bezahlte Teilnehmergebühr erstattet. Termin- und Ortsveränderungen oder Referentenwechsel behalten sich die Veranstalter in dringenden Fällen vor. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nehmen auf eigene Verantwortung am Symposium teil. Wenn aus Gründen der Corona-Pandemie die Präsenzveranstaltung nur mit beschränkter Teilnehmerzahl durchgeführt werden kann, werden die zugelassenen Teilnehmer/-innen nach der Reihenfolge der Anmeldungen festgestellt. Die Teilnehmer/-innen die sich digital zuschalten erhalten eine Woche vor dem Symposium die Zugangsdaten an die bei der Anmeldung verwendete E-Mail-Adresse. Den zur Präsenzveranstaltung leider nicht zugelassenen Teilnehmer/-innen wird die bereits gezahlte Teilnehmergebühr anteilig zurückerstattet. Für die digitale Teilnahme wird eine ermäßigte Gebühr in Höhe von 50,00 € (25,00 € ermässigt) fällig.
 

Anmeldung und Leistungen

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Registrierung erforderlich. Die Anmeldung ist verbindlich und gilt nach erfolgter Einzahlung als bestätigt. Die Teilnahmegebühr pro Teilnehmer beinhaltet die Teilnahme an den wissenschaftlichen Vorträgen und an der Exkursion sowie die Verpflegung wie auf der Einladung beschrieben.

 

Rücktritt von einer Anmeldung

Der Rücktritt von einer verbindlichen Anmeldung zum Symposium muss schriftlich erfolgen und ist nur dann wirksam, wenn er schriftlich erfolgt. Bei Rücktritt von Teilnehmenden bis zum 11.10.2021 wird der volle Betrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10 € zurückerstattet. Bei späteren Absagen nach dem 11.10.2021 und bei Nichtantritt ist die komplette Teilnaehmergebühr zu entrichten. Ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Teilnahmegebühren besteht nicht.
 

Streitbeilegungsverfahren

Die Veranstalter sind nicht bereit und verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Streitbeilegung (OS) zur Verfügung. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten bezüglich vertraglicher Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen entstehen. Der Kunde kann die Plattform unter folgendem Link erreichen: ec.europa.eu/consumers/odr/
 

Datenschutzhinweise

Wesentliche Grundlage des Datenschutzes ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Es werden nur Daten erhoben, die für die Vertragserfüllung erforderlich sind. Eine Weitergabe von persönlichen Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht. Die Teilnehmenden am Symposium werden ausdrücklich auf die Möglichkeit hingewiesen, dass ihre Daten nach Durchführung und Abrechnung des Symposiums – wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen greifen – gelöscht werden, wenn sie den Veranstaltern diesen Wunsch mitteilen.
 

Sonstige Bestimmungen

Sind oder werden Vorschriften dieser Teilnahmebedingungen unwirksam, werden die übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. In diesem Fall soll zwischen den Vertragspartnern eine entsprechende zulässige Regelung gelten, die der von der Unwirksamkeit erfassten Regelung wirtschaftlich am nächsten kommt.

Wichtiger Hinweis

Die Kosten für Anreise und Übernachtung müssen selbst übernommen werden.
Die Konferenzsprache ist Deutsch
Die Veranstaltung wird selbstverständlich entsprechend der dann gültigen Regelungen zur Eindämmung der Covid Pandemie abgehalten