GTÖ - Geothermie für Österreich

Statement

Österreich ist einer der letzten Europäischen Staaten, in welchem keine Plattform zur Förderung der Geothermie für Heizen, Kühlen und zur Gewinnung elektrischer Energie existiert. Derartige Strukturen sind jedoch unumgänglich um die Dekarbonisierung der österreichischen Energieversorgung zu unterstützten.

 

Der Verein GTÖ - Geothermie für Österreich versteht sich als Dachverband der Geothermietreibenden in Österreich. Wir richten unser Angebot sowohl an Wissenschaft und Forschung, Industrie wie auch öffentliche Einrichtungen.

Das Leitbild

Der Verein Geothermie Österreich (GTÖ) fördert die Nutzung der Erdwärme in einer effizienten und nachhaltigen Art und Weise und ist folgenden Leitprinzipien verpflichtet:

 

  • GTÖ agiert unabhängig von Politik und Wirtschaft. Der Vorstand setzt sich paritär aus Vertreter*innen der Forschung, Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung zusammen;
  • GTÖ unterstützt die Bewusstseinsbildung und öffentliche Wahrnehmung hinsichtlich der Bedeutung geothermischer Anwendungen für das Erreichen von zukünftigen Energie- und Klimazielen;
  • GTÖ vertritt die Interessen der Mitglieder gegenüber politischer Entscheidungsträger und will die rechtlichen und energiepolitischen Rahmenbedingungen für die Anwendung der Geothermie in Österreich verbessern;
  • GTÖ agiert technologieoffen und deckt verschiedene Aspekte der oberflächennahen, mitteltiefen und tiefen Geothermie ab;
  • GTÖ unterstützt den wissenschaftlichen Austausch und die Förderung des Nachwuchses in Österreich;
  • GTÖ dient als Plattform zur kritischen Auseinandersetzung sowie Bündelung von Interessen aus den Bereichen Forschung und Lehre, Verwaltung, Industrie und Wirtschaft;
  • GTÖ unterstützt strategische Kooperationen mit themenverwandten heimischen Interessensgemeinschaften, Vereinen und Verbänden;
  • GTÖ unterstützt strategische Kooperationen mit Schwesterverbänden in der EU und sonstigen themenverwandten internationalen Verbänden und Plattformen wie z.B. International Geothermal Association – IGA;
  • GTÖ stellt Informationen und Wissen für die Öffentlichkeit in modernen und leicht zugänglichen Medien bereit;

 

 

Unsere Ziele

Der Verein Geothermie Österreich wird in Zukunft die folgenden Leistungen anbieten:

 

  • Web basiertes Informationsportal zur Bereitstellung von Daten (Informationssysteme, Marktstatistiken, geowissenschaftliche Basisdaten) und Informationen (Literatursammlungen, Informationsbroschüren). Das Web-Portal soll zudem die Vernetzung und den Wissensaustausch in Österreich unterstützten (News-, Event Seiten sowie Yellow Pages Anwendungen);
  • Etablierung von Veranstaltungen, Konferenzen und Messen zur Geothermie in Österreich: Organisation eines Österreichischen Geothermischen Kongresses als jährliche Veranstaltung sowie Organisation von themenspezifischen Workshops und Foren. Zudem sollen spezielle Trainings und Veranstaltungen für junge Forscher*innen und Studenten*innen angeboten werden; 
  • Informationsbroschüren sowie eine praxisnahe Schriftenreihe (3 – 4 Ausgaben pro Jahr);
  • Initiierung von Nachwuchsförderprogrammen (Student Awards);
    Erhebung von Marktstatistiken zur Nutzung der Geothermie in Österreich;
  • Unterstützung geothermischer Themen in österreichischen Forschungsprogrammen und Unterstützung bzw. Mitwirkung in wissenschaftlichen Projekten (z.B. durch Dissemination und Verwertung).

Bisherige Aktivitäten

Im Jahr 2018 wurde der Verein Geothermie Österreich (GTÖ) von Werner Donke (Greenwell) sowie Robert Philipp (Terra) angemeldet, der im Jahr 2019 initiiert werden sollte. Bis 18. März 2019 ist es dafür notwendig der Vereinsbehörde einen Vorstand zu melden.

 

Die Geologische Bundesanstalt, Wien Energie, Hr. Donke und Hr. Phillipp luden zu diesem Zweck potenzielle Interessenten und Mitwirkende aus dem Fachbereich zu einem Informations- und Diskussionsworkshop über die Gründung eines Geothermie Vereins in Österreich ein.

 

Am 26. 2. 2019 fand die konstituierende Sitzung in Form eines Workshops an der Geologischen Bundesanstalt in Wien statt.